Die Förderperiode 2014-2020 befindet sich bereits in der Verlängerung, da heißt es auch für die ILE-Region Elm-Schunter Bilanz zu ziehen. Rund 30 Projekte konnten in den vergangenen fünf Jahren mit Unterstützung der ILE-Region realisiert werden. Darüber hinaus wurden verschiedene lokale Entwicklungsprozesse zu den Themen „Leitbildentwicklung“ und „Unser Dorf hat Zukunft“ initiiert und durchgeführt. Eines der wichtigsten Ereignisse war neben der Aufstellung eines gemeinsamen Hochwasserschutzkonzepts zudem die „Gewässerwoche Schunter“, an der im Jahr 2019 zahlreiche Akteure aus der ILE-Region mitgearbeitet haben.

In der kommenden Förderperiode 2021-2027 will sich die Region nun als LEADER-Region bewerben, um künftig noch mehr Projekte zu vielfältigen Themen umsetzen zu können, und das mit Hilfe eines eigenen Fördermittel-Budgets. Zu diesem Zweck muss auch das bestehende „Regionale Entwicklungskonzept (REK) Elm-Schunter“ aktualisiert bzw. neu aufgestellt werden.

Das Regionalmanagement führt daher zunächst eine Evaluierung des vergangenen Prozesses durch, um daraus Rückschlüsse für die Gestaltung des neuen Entwicklungskonzeptes ziehen zu können. Dabei sind wir auch auf die Mithilfe all jener angewiesen, die sich im Rahmen des ILE-Prozesses engagiert haben. Das sind neben den verantwortlichen Mitgliedern der Lenkungsgruppe vor allem die vielen Projektträger*innen, die eigene Projekte entwickelt und im besten Fall auch umgesetzt haben. Das sind aber ebenfalls die vielen Bürgerinnen und Bürger aus den einzelnen Dörfern, die sich im Rahmen ihrer Leitbildprozesse oder im Rahmen der Gewässerwoche engagiert haben. Und nicht zuletzt möchten wir auch gerne mit denjenigen ins Gespräch kommen, die den Prozess rund um die ILE-Region vielleicht eher vom Rand aus verfolgt haben und nur punktuell oder auch gar keinen direkten Bezug zu konkreten Projekten hatten, die aber durchaus Ideen zur Entwicklung ihrer Region einbringen wollen. Zu diesem Zweck wurde eine Online-Umfrage gestartet, bei welcher alle beteiligten Akteure ihre Erfahrungen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge, aber auch Ihre Wünsche und Ideen im Zusammenhang mit der Region Elm-Schunter mitteilen können.

Bei Interesse an der Mitwirkung an der Online-Umfrage oder aber bei der Erstellung des neuen Regionalen entwicklungskonzeptes können Sie sich gerne an das Regionalmanagement wenden.